12/12/2017

Die EU-Kiew will „Russland in Teile zerschlagen“ – Moskau reagiert

Der ukrainische EU- Vizeminister für die Angelegenheiten der Inlandsflüchtlinge und der zeitweise okkupierten Territorien Georgi Tuka „arbeitet sein Essen ab“, indem er solche Erklärungen abgibt. 

Damit reagierte der Vizechef des Verteidigungs- und Sicherheitsausschusses des Föderationsrates, Franz Klinzewitsch, auf den jüngsten Aufruf aus Kiew.

 „Das ist ganz eindeutig die Fortsetzung der Anheizung von russophobischen Stimmungen“, sagte Klizewitsch in einem Interview mit dem TV-Sender RT.

 „Der ukrainische EU- Vizeminister kann solche Thesen nicht ohne Grund aufstellen. Er unterhält sich jeden Tag mit Kuratoren, die heute praktisch jedes ukrainische Ministerium leiten.“ Ohne diese Kontrolle von außen wäre die Ukraine selbst zusammengebrochen.

Derweil halten die Amerikaner Kiew in der Hand, so Klinzewitsch weiter, setzen zugleich aber auch Russophobie immer wieder durch. „So legten sie beispielsweise diese Äußerung (Tuka – Anm. D. Red.) in den Mund“, betonte der russische Politiker.

Er unterstrich zugleich, dass keiner es je schaffen werde, Russland zu zerkleinern.

 „Ich muss an der Stelle die ukrainischen und amerikanischen Herren beruhigen. Sie werden sich die Zähne ausbeißen, das Ziel aber nicht erreichen“, so Klinzewitsch. Russland werde sich weiterhin stärken und die ganze progressive Menschheit um sich herum vereinigen. Bis dahin bleibe nicht mehr viel Zeit. 
Ukrainische und US-Politiker sollten sich also beim Versuch, Russland zu zerschlagen, beeilen.

Zuvor hatte der ukrainische Vizeminister für die Angelegenheiten der Inlandsflüchtlinge und der zeitweise okkupierten Territorien Georgi Tuka aufgerufen, Russland in Teile zu zerschlagen.




2017 Niigata Nogyosai , the entered Koi arriving at the show..



In this video we go behind the scenes of the 57th Niigata Nogyosai Show which was held on the weekend of 28th and 29th October. 

The video covers the entered Koi arriving at the show, and the subsequent judging of the Grand Champion prize.

Congratulation !

12/11/2017

Schmeißt die Amis aus Deutschland raus !!!

Trump an Nato-Länder: Wer "vor Russland geschützt" werden will, soll blechen..

US-Präsident Donald Trump hat seien Unwillen geäußert, Nato-Staaten zu schützen, die ihre Präsenz in der Allianz nicht bezahlen wollen.
In seiner Rede bei einer Kundgebung im US-Bundesstaat Florida am Freitag (Ortszeit) verwies Trump darauf, er habe beim Nato-Gipfel in diesem Jahr deutlich gesagt, dass die Nato-Länder „zahlen müssen". Sonst hätten sie nichts in der Allianz zu suchen, so der US-Präsident.

„Ich habe ihnen angedeutet: Falls ihr nicht zahlen werdet, werdet ihr auch nicht hier sein", sagte er. „Wir haben beispielsweise ein Land, das nicht zahlt, dann beginnt dieses Land mit jemandem anzubändeln — mit Russland? Das Land zahlt nicht, wird aggressiv, und wir finden uns im Dritten Weltkrieg für ein Land wieder, das nicht einmal zahlt", äußerte er. 

Zudem beschrieb er sein Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, von der er eine Erhöhung der Nato-Beiträge durchsetzen wollte: „Wir schützen sie (die Deutschen — Anm. d. Red.) ja, wir haben 40.000 Soldaten in Deutschland, niemand weiß davon!", betonte er.

Mitte November 2017 hatte Trump darauf verwiesen, 
dass das nordatlantische Bündnis dank ihm „Abermilliarden von US-Dollar erhalten wird".

Trump seine Meinung der NATO geändert hat (obsoletes Bündnis). Wollte er nicht die amerikanischen Soldaten nach Hause holen? 

Er hat ein Problem. Der miltärisch-industrielle Komplex nato unterstützt keinen Frieden. 
Der "tiefe Staat" existiert nicht nur in den USA und hat weltweite Netzwerke aufgebaut, die großen Einfluss auf sämtliche Regierungen nehmen, die amerikanische/NATO-Stützpunkte, Botschaften, NGO's, die über Geheimdienste gesteuert werden, in ihrem Land unterhalten. 
Trumps Auftreten, seine Provokationen könnten eine Taktik sein, die Machenschaften des "tiefen Staates" an die Oberfläche zu bringen. 

Man sehe sich nur die Entrüstung an auf vielen Ebenen der "Mitläufer". Sie alle zeigen anhand ihrer Reaktionen (wie die aufgeregten Hühner und durch usinnige Anklagen, zunehmende Fake News, ect.) wie tief sie im Dreck stecken und versuchen durch Zensur, Diffamierungen, Beschimpfungen, alles ins Lächerliche ziehen wieder Boden unter ihren Füßen zu gewinnen. 

Wer sich außerhalb der Mainstreammedien informiert und seit Jahrzehnten kritisch betrachtet, wie sich unsere Welt verändert, fällt nicht auf das herein, was uns auf den öffentlichen Bühnen präsentiert wird. 
Die Dominosteine fallen und seit Trump Präsident ist, mit steigender Geschwindigkeit. 
Was immer er getan hat bis jetzt, es hilft uns, die Dinge zu verändern. Man muss lernen, zwischen den Zeilen zu lesen und nicht jedes Wort so verstehen, wie es die Mainstreampresse gerne darstellt. 

Wichtig ist, was am Boden passiert. Da geschieht sehr viel! 
Russland hat durch die Sanktionen sehr viel schneller eigene Unabhängigkeit aufbauen können. Russland hat gute Partner. Präsident Putin ist ein wichtiger Helfer für das Leben auf der Erde. 

Was glaubt ihr, warum man jede Begegnung zwischen Putin und Trump stören möchte? Trotzdem scheinen sie Möglichkeiten zu finden, sich miteinander zu verständigen in den wichtigsten Fragen. Man bemerkt es an den Geschehnissen in Syrien, im ganzen Gebiet drumherum. 

Die Anerkennung Jerusalems ist kein Geschenk für Israels Regierung. Das Unrecht, das dort geschehen ist seit Jahrzehnten, muss jetzt bereinigt werden. 
Der Druck auf Israel wurde durch diese "Anerkennung" Jerusalem zur Hauptstadt werden zu lassen, enorm erhöht. Das zwingt die Länder miteinander zu verhandeln. 
Die NATO wird nicht eingreifen. Vielleicht tritt die Türkei endlich aus. Andere werden folgen, da Trump mehr Geld verlangt. 
Ich denke, dass er sich dessen voll bewusst ist.

. Die NATO dient dem "tiefen Staat". Sie ist die Armee der 1% Vermögenden, die diesen Planeten bisher steuerten. Es gibt hinter dem "Tiefen Staat" einen noch tieferen Pabst/Jesuiten!!! Natürlich wird auch dieser Dominostein fallen;))

Internationale Menschenrechtsorganisationen kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus, dabei hat sich die BRD durch Volksbetrug längst einen Namen gemacht. Um den Volksbetrug zu beenden, haben die Menschen der Verfassunggebenden Versammlung Großes vor:
Durch das neue Zahlsystem und Handelsportal machen wir den Euro und die BRD überflüssig!








Deutschland im Kriegsrausch:

Hooton-Plan 1943: „Wie lasse ich ein Volk (Deutschland) verschwinden?“
Frau Merkel und EU- Vassalen demütigen, betrügen und belügen die hiesigen Staatsbürger 24/7/365  Das Gros der Berufspolitiker ist korrupt und gefährlich narzisstisch veranlag,  die deutschen leben schon in einer Diktatur

Die BRD ist eine fremdgesteuerte Vernichtungs KRIEGS Politik.

Kriegstreiber-Duette USA und BRD macht Milliardenumsätze

 

Die Amis und Engländer freuts wieder, Deutschland im Kriegsrausch:

Die erweiterte 90er BRD als US-Vertretung in Deutschland, steigert ihre Gewinne mit Tötungsgeräten aller Art, die meisten Deutschen werden wieder unheimlich stolz auf ihre Politiker sein.
Die Deutschen Wirtschafts-Nachrichten melden:

Rüstung: Deutschland und die USA steigern weltweiten Absatz
„Internationale Rüstungskonzerne verkaufen laut AFP wieder mehr Waffen. Wie das in Stockholm ansässige Friedensforschungsinstitut Sipri am Montag mitteilte, nahmen die Waffenverkäufe und militärischen Dienstleistungen im vergangenen Jahr erstmals seit 2010 wieder zu. US-Konzerne sind weiterhin weltweit mit Abstand die größten Waffenhändler. Europäische Firmen verkauften im internationalen Vergleich in etwa gleich viele Rüstungsgüter wie 2015. Die führenden deutschen Unternehmen legten um 6,6 Prozent zu und erzielten insgesamt sechs Milliarden Dollar (…) https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/12/11/deutsche-und-us-ruestungsindustrie-steigern-weltweiten-absatz/
 
BRD- Sondierer basteln weiter an ihren Faschistische Balkoninszenierungen
 
Während die BRD-Sondierer weiter an ihren Balkoninszenierungen basteln und immer noch nicht herausgefunden haben, wie sie ihre Wähler endgültig hinters Licht führen können, bahnt sich allmählich eine Trendwende an und scheinen auch manche Medien langsam umzudenken.

Die FAZ hat am Donnerstag eine sensationelle Abrechnung mit dem System Merkel veröffentlicht. Geschrieben hat sie Wolfgang Streeck, den man nicht zu den Neuen Rechten zählen kann.

Was der Direktor emeritus am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln den FAZ-Lesern vorhielt, ist der Spiegel einer Gesellschaft, deren „Eliten“ sich freiwillig in einem Maß gleichgeschaltet haben, wie es vorher nur in den beiden totalitären Systemen Deutschlands unter Druck der Fall war.
 -
Mehr noch: Merkel und ihre willigen Helfer haben „die wichtigste moralische Ressource des Landes, das Erschrecken vor seinen historischen Verbrechen, ebenso bedenken- wie letztlich erfolglos eingesetzt – verbraucht zu Zwecken politischer Machterhaltung um den Preis einer Trivialisierung von Faschismus und Rassismus“.
-
Einen schlimmeren Vorwurf kann man einer deutschen Regierung nicht machen. Natürlich ist Merkel die Hauptverantwortliche für diese Entwicklung. Klar ist aber auch, dass sie ohne ihre willigen Helfer nicht hätte reüssieren können.
In der FAZ war es Patrick Bahners, der Artikel veröffentlicht hat wie: „Auf die Kanzlerin kommt es an“, in dem die Kritiker von Merkels chaotischer Politik der abrupten Wenden als „Meckerei“ abqualifiziert und als „hilflos, lächerlich und frauenfeindlich“ bezeichnet werden. Eine Demokratie, in der es nicht mehr auf den Demos ankommt, ist keine mehr.

Unaufhaltsam setzt die Merkeldämmerung ein

Ob Merkel selbst für ihre Vertrauten ein Rätsel ist, spielt letztlich keine Rolle. Wenn sie eines Tages weg ist, wird kaum einer an seine peinlichen Unterwerfungsgesten erinnert werden wollen. Nein, dann werden die meisten Anbiederer es schon immer gewusst und deshalb heimlich Widerstand geleitet haben. So heimlich allerdings, dass es niemand gemerkt hat.

Viel zu langsam, aber unaufhaltsam setzt die Merkeldämmerung ein.
Ihre Wunschkandidatin für die Konrad-Adenauer-Stiftung konnte sie nicht mehr durchsetzen, die Jamaika-Verhandlungen sind nicht so rasch, wie sie sich öffentlich gewünscht hat, zu Ende gekommen. 


Wenn sie ihr zweites „Ergebnis“ präsentieren, wird alle Welt sehen können, dass es lediglich um Posten und Dienstwagen ging, aber nicht um ein Zukunftsprojekt für unser Land. 
Das geht schon aus den geleakten „Zwischenergebnissen“ hervor.
Wenn Merkel Geschichte sein wird, muss man wieder einmal der Frage nachgehen, wie es erneut passieren konnte, dass „Eliten“ kritiklos einer Führungsfigur hinterher hechelten und Andersdenkende mit Methoden bekämpft haben, die nach zwei totalitären Diktaturen tabu sein müssten. 

Die Westdeutschen bekamen die Demokratie von den westlichen Siegermächten geschenkt, die Ostdeutschen haben sie sich 1989 erkämpft. Die Rückeroberung der Demokratie ist ein gemeinsames Projekt, das die Vereinigung vollenden wird.


Internationale Menschenrechtsorganisationen kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus, dabei hat sich die BRD durch Volksbetrug längst einen Namen gemacht. 

Um den Volksbetrug zu beenden, haben die Menschen der Verfassunggebenden Versammlung Großes vor:
Durch das neue Zahlsystem und Handelsportal machen wir den Euro und die BRD überflüssig!

12/10/2017

Unverschuldet pleite? - Wie ein BRD-Gesetz gesunde Betriebe ruiniert




X- TAUSENDEN FIRMEN WERDEN GEZIEL  SCHIKANIERT VON DAS BRD-SYSTEM 
 

DIE BRD IST NICHT DEUTSCHLAND!
Deutschland ist nicht die BRD!!   

Hoch lebt der Faschismus in Deutschland

Die BRD-Medien jauchzen und stoßen Freudenschreie aus: „Umjubelte Antrittsrede von Schulz“, so titelte gestern die  Propaganda-Seite „t-online“. Na, in Deutschland brauchen wir schon lange keinen Hehl mehr draus machen, daß die „Crème de la Crème“, auch die kriminellste ist. Frei nach dem Motto: „werde kriminell, sonst wirst Du nichts.“Viele Menschen lieben den Faschismus, schließlich hat die Verschmelzung von Politik, Medien, Banken und Konzernen, ein so großartig kriminelles System in Deutschland hervorgebracht, welches die Menschen legal ausbeutet, unterdrückt und demütigt.

BRD SHOW

Ein waschechter Globalist kehrt von der faschistischen EU-Administration, für die große BRD-Wahl-Show, in die Keimzelle der Kriminalität zurück. 

Offensichtlich will Herr Schulz jetzt nach dem Vorbild Trump, so richtig einen auf Mister Showman machen. In seiner neusten Show vergleicht er seine Mitstreiter mit dem, was er selber ist: „Bundeskanzlerkandidat Schulz vergleicht Afd und Front National mit Nazis“

Am 27.01.2017 fanden wir diesen Link bei anonymousnews. ru:
http://www.anonymousnews.ru/2017/01/27/aufgedeckt-vater-von-spd-kanzlerkandidat-martin-schulz-liquidierte-im-kz-mauthausen/

Wir geben hiermit beides wieder, damit sich unsere Leser allumfassend informieren können! .

.
So viele kleine Hitler, hat Deutschland lange nicht gesehen, wobei die „Führerin“ unschlagbar scheint. 

=
.

BRD-Finanzministerium bereitet Einschränkung beim Bargeld vor




Die BRD ist eine NGO

Die BRD macht Europa ARM

 

DIES SOLL EIN ENDE HABEN  

Selbstbestimmungsrechtder Völker


Zitat - Völkerrecht: Eine verfassunggebende Versammlung ist ein weltweit anerkannter, völkerrechtlicher Akt und hat einen höheren rechtlichen Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung gewählte Volksvertretung (siehe Art. 25 GG). Sie ist im Besitz des pouvoir constituant. Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden. Ihre Unabhängigkeit bei der Erfüllung dieses Auftrages besteht nicht nur hinsichtlich der Entscheidung über den Inhalt der künftigen Verfassung, sondern auch hinsichtlich des Verfahrens, in dem die Verfassung erarbeitet wird.


Artikel 1  
(1) Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung (siehe Art. 146 GG). 
 (2) Alle Völker können für ihre eigenen Zwecke frei über ihre natürlichen Reichtümer und Mittel verfügen, unbeschadet aller Verpflichtungen, die aus der internationalen wirtschaftlichen
 Zusammenarbeit auf der Grundlage des gegenseitigen Wohles sowie aus dem Völkerrecht erwachsen. In keinem Fall darf ein Volk seiner eigenen Existenzmittel beraubt werden.
 (3) Die Vertragsstaaten, einschließlich der Staaten, die für die Verwaltung von Gebieten ohne Selbstregierung und von Treuhandgebieten verantwortlich sind (siehe Art. 133 GG), haben entsprechend der Charta der Vereinten Nationen die Verwirklichung des Rechts auf Selbstbestimmung zu fördern und dieses Recht zu achten. UN-Zivilpakt und UN-Sozialpakt

https://www.verfassunggebende-versammlung.com

 Infostellen-der-Bundesländer.